DRUCKEN

05.02.2018, Graz: Olympiateilnahme von Julia Dujmovits nach erfolgreicher OP im AUVA-UKH Graz gerettet


Julia Dujmovits erfolgreich im AUVA-UKH Graz operiert

Bei einem Sturz im gestrigen Parallelriesentorlauf auf der Gerlitzen zog sich Snowboard-Olympiasiegerin Julia Dujmovits einen Bänderriss im linken Daumen zu, der heute im AUVA-UKH Graz operiert wurde. Der 30-minütige Eingriff ist sehr gut verlaufen. 

Die Sportlerin konnte - ausgestattet mit einer Spezialschiene - das Unfallkrankenhaus heute am Nachmittag schon wieder verlassen. "Für den Wettkampf wurde eine spezielle Schiene angefertigt", so der stv. ärztliche Leiter des AUVA-UKH Graz, Oberarzt Dr. Günter Kohrgruber.

Julia Dujmovits mit Gerhard Fasching beim Anlegen der Schiene im Gipszimmer des UKH Graz Im Bild: Olympiasiegerin Julia Dujmovits wurde heute erfolgreich im UKH Graz operiert. Für die Wettkämpfe wurde ihr von Gerhard Fasching eine Spezialschiene verpasst.


Im UKH Graz werden pro Jahr ca. 7.000 stationäre Fälle behandelt, 50.000 ambulante Behandlungen und 5.000 Operationen durchgeführt.  5.690 Sportunfälle waren es, die im vorigen Jahr erfolgreich behandelt wurden.