DRUCKEN

Chronik


ÖSBSm Gebäude alt


1949 

Gründung der ÖSBS, um hauptsächlich die Berufskrankheit Silikose (eine durch Einwirkung von Quarzfeinstaub entstehende Staublungenerkrankung) sowie grundsätzlich die Staubbelastung für Arbeitnehmer in österreichischen Betrieben zu vermindern.

1966  

Erstmalige Zuerkennung des Titels "Prüfstelle für gesundheitsschädigende Stoffe in der Luft" (Eine Autorisation nach Lex Exner)

1977 

Die Medizinische Abteilung übersiedelt in die Adalbert-Stifter-Straße, Hauptstelle der AUVA

1999 

Zulassung als akkreditierte Prüfstelle nach ÖNORM EN 45001

2002 

Zulassung als akkreditierte Prüfstelle nach EN ISO/IEC 17025

2004 

Reakkreditierung nach EN ISO/IEC 17025

2009  

Reakkreditierung nach EN ISO/IEC 17025