DRUCKEN

12.02.2020, Graz: Vorreiter bei Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz


Der Mondi Frantschach GmbH und der Zellstoff Pöls AG wurde kürzlich der Alle!Achtung!-Award der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA) für beispielhafte Bemühungen um mehr Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz verliehen.

"Die Papier- und Zellstoffindustrie zählt zu den heimischen Vorreitern bei Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz." Mit dieser Aussage begründet DI Dr. Hannes Weißenbacher, Direktor der AUVA-Landesstelle Graz, die Entscheidung der Jury der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA), den Kärntner Kraftpapierhersteller Mondi Frantschach GmbH und die im Bereich Zellstoff und Kraftpapier tätige steirische Zellstoff Pöls AG mit einem Alle!Achtung!-Award auszuzeichnen. 

Mit diesem Preis holt die AUVA Unternehmen, Institutionen und Personen vor den Vorhang, die über die gesetzlichen Verpflichtungen hinaus vorbildliche Arbeit auf den Gebieten Sicherheit und Gesundheit ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten. 

Überreichung der Alle!Achtung!-Awards


Im Bild von links nach rechts: Ing. Gerald Klade (Mondi Frantschach GmbH), Ing. Jürgen Strohmeyer (Zellstoff Pöls AG), DI Gottfried Joham (Mondi Frantschach GmbH), DI Dr. Andreas Rauscher (Zellstoff Pöls AG), DI Dr. Hannes Weißenbacher (AUVA-Landesstelle Graz), DI Dr. Gernot Riesenhuber (AUVA-Landesstelle Graz)

Beide Betriebe setzen sich intensiv mit der Frage auseinander, wie Arbeitsunfälle weitestgehend zu vermeiden sind und welche Maßnahmen getroffen werden müssen, um die Gesundheit der Belegschaft zu stärken. 

Das Engagement der beiden Unternehmen geht dabei weit über die Grenzen des  eigenen Werksgeländes hinaus: Die beiden Betriebe, die auch in einer Konkurrenzsituation stehen, arbeiten beispielsweise mit der AUVA auch im Rahmen der ÖZEPA (Österreichische Vereinigung der Zellstoff- und Papierchemiker und -techniker) auch an einem Projekt "Betrieblicher Arbeitnehmerschutz" an der HTL Wolfsberg. Dabei soll den Schülerinnen und Schülern im Rahmen eines Praxisseminars ein Grundverständnis für Sicherheit und Arbeitnehmerschutz vermittelt werden. Schließlich sind die HTL-Absolventen die zukünftige Führungskräfte in der Industrie und damit für ihr Personal und dessen Arbeitssicherheit verantwortlich, wie der Geschäftsführer der Mondi Frantschach, DI Gottfried Joham und der CEO der zur Heinzel Group gehörenden Zellstoff Pöls AG, DI Dr. Andreas Rauscher MBA, übereinstimmend betonen.