DRUCKEN

12.12.2019, Wien: Aviso - Verleihung AUVA-"Back to Life"-Award Burgenland am 19. Dezember 2019


Award für Gernot Schaller aus Purbach am Neusiedler See - Preisverleihung mit LR Christian Illedits

Kurz vor Weihnachten, am 21. Dezember 2007, erlitt Gernot Schaller einen Arbeitsunfall mit weitreichenden Konsequenzen für sein weiteres Leben. Der damals 37-Jährige arbeitete als Maschinenführer in einem Spanplattenwerk und wurde von einem Stapler überfahren. Auf Grund der schweren Beinverletzungen mit bleibenden Einschränkungen konnte er seine bisherige Tätigkeit nicht mehr ausüben und musste sich beruflich ganz neu orientieren. Schaller absolvierte eine Lehre zum Schuhmacher und arbeitet heute in einer Orthopädieschuhmacherei. Vor vier Jahren hat er sich nebenbei selbständig gemacht und repariert abends und an den Wochenenden zu Hause Schuhe.

Für seinen engagierten Weg zurück ins Leben und seine beispielhafte berufliche Rehabilitation wird der heute 49-jährige Gernot Schaller am Donnerstag, 19. Dezember 2019 bei einem Festakt im alten Landaus Eisenstadt mit dem AUVA-„Back to Life“-Award für das Burgenland ausgezeichnet.

Zeit

Donnerstag, 19.12.2019,

14:00 Uhr

Ort

Landhaus Alt, Landtagssitzungssaal
Europaplatz 1
7000 Eisenstadt

An der Preisverleihung nehmen teil:

  • Landesrat Christian Illedits
    in Vertretung von Landeshauptmann Mag. Hans Peter Doskozil
  • Mag. Alexander Bernart, Generaldirektor der AUVA
  • Thomas Gerstbauer, Gewerkschaft Bau-Holz Niederösterreich
  • Franz Nechansky, Spartenobmann-Stellvertreter der Wirtschaftskammer Burgenland

Über den AUVA-„Back to Life“-Award

Unfälle schlagen plötzlich und unerwartet zu und verändern das Leben binnen Sekunden. Trotz sinkender Zahlen wurden in Österreich im Vorjahr mehr als 87.600 Menschen bei Arbeitsunfällen verletzt. Um sie kümmert sich die AUVA von der Akutbehandlung bis zur Rehabilitation, wenn nötig bis zur Unfallrente. Der AUVA-„Back to Life“-Award wird seit 1997 von der AUVA-Landesstelle Wien vergeben. Mit dem Award werden Menschen ausgezeichnet, die ihre Angehörigen nach schweren Arbeitsunfällen zu Hause pflegen („AUVA-Pflegepreis“). Seit 2016 geht der Preis unter neuem Namen auch an Menschen, die sich nach schweren Arbeitsunfällen mit einer beispielhaften sozialen und beruflichen Rehabilitation ins Leben zurückgearbeitet haben und damit vielen Menschen Mut machen.