DRUCKEN

03.10.2019: AUVA: Studierende in Österreich gratis unfallversichert


Insgesamt rund 329.600 Studierende in ganz Österreich, davon rund 278.100 an Universitäten und ca. 51.500 an Fachhochschulen sind bei der AUVA beitragsfrei unfallversichert. 2018 hat die AUVA österreichweit insgesamt 541 Unfälle von Studentinnen und Studenten anerkannt. Wegunfälle machen dabei rund 21 Prozent aller Unfälle aus, 22 Prozent entfallen auf Sportunfälle. Nadelstichverletzungen, die meist Human- und Veterinärmedizinstudierende betreffen, belaufen sich auf rund 18 Prozent. Glücklicherweise kommen schwere oder gar tödliche Unfälle nur sehr selten vor.

Der Versicherungsschutz der AUVA gilt für Studierende an Universitäten, theologischen Lehranstalten, Fachhochschul-Studiengängen, Akademien und an pädagogischen Hochschulen. Unfälle, die direkt in der Ausbildungsstätte, auf dem Weg dorthin oder auf dem Heimweg passieren, sind mitumfasst. Auch bei der Teilnahme an Exkursionen, Sport- und Projektwochen, studienbezogenen Veranstaltungen und darüber hinaus Praktika im Rahmen der Studienordnung sind Studentinnen und Studenten unfallversichert.