DRUCKEN

Personalverwaltung für privatrechtliche Dienstverhältnisse


up

Zwecke der Verarbeitung

(Art. 30 Abs. 1 lit. b DSGVO)
Verarbeitung und Übermittlung von Daten für Lohn-, Gehalts-, Entgeltsverrechnung und Einhaltung von Aufzeichnungs-, Auskunfts- und Meldepflichten, soweit dies auf Grund von Gesetzen oder Normen kollektiver Rechtsgestaltung oder arbeitsvertraglicher Verpflichtungen erforderlich ist, einschließlich automationsunterstützt erstellter und archivierter Textdokumente (z. B. Korrespondenz) in diesen Angelegenheiten. Diese Anwendung kann von jeder bzw. jedem Verantwortlichen vorgenommen werden, die bzw. der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in privatrechtlichen Dienstverhältnissen beschäftigt, mit Ausnahme der Bediensteten, die unter die speziellen Anwendungen der Dienstgeberinnen und Dienstgeber des öffentlichen Bereiches fallen.
Verwendung und Evidenthaltung personenbezogener Daten von Bewerberinnen und Bewerbern, wenn diese Daten von der bzw. dem Betroffenen angegeben wurden.

Diese Zwecke haben ihre Grundlagen in folgenden Gesetzen:

  • Allgemeine Rechtsgrundlage der bzw. des Verantwortlichen für alle Datenverarbeitungen bzw. gesetzliche Verpflchtung etc. 
  • Einwilligung der Bewerberinnen und Bewerber iSd Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO; ASVG
up

Beschreibung der Kategorien betroffener Personen und der Kategorien personenbezogener Daten

(Art. 30 Abs. 1 lit. c DSGVO)
Zahlen in eckiger Klammer beziehen sich auf die Empfängerin bzw. den Empfänger

  • Betroffene Personen: Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, arbeitnehmerähnliche Personengruppen, Leiharbeitnehmerinnen und Leiharbeitnehmer, freie Dienstnehmerinnen und freie Dienstnehmer, Lehrlinge, Volontärinnen und Volontäre sowie Ferialpraktikantinnen und Ferialpraktikanten (auch ehemalige Beschäftigte)
    Kategorien personenbezogener Daten:
    Personalnummer [01-24], Name [01-25], Frühere Namen (Namensteile) [01-24], Geburtsdatum [01-13, 15-23], Geburtsort [01-13, 15-22], Geschlecht [01-23], Personenstand [01-05, 09-13, 17-19, 21, 22], Kinder und sonstige Familienangehörige, im Zusammenhang mit Leistungen, die in Verbindung mit dem Arbeitsverhältnis der bzw. des Betroffenen erbracht werden (insbesondere Name, Geburtsdatum, Sozialversicherungsnummer) [02, 04, 05, 09-13, 17-19, 21, 22], Gesetzliche Vertreterin bzw. gesetzlicher Vertreter [01, 02, 04, 05, 08-19, 21, 22], Staatsbürgerschaft [02-12, 16, 21, 22], Bankverbindung [01, 02, 04, 05, 09-11, 14, 21, 22], Organisatorische Zuordnung im Betrieb einschließlich Beginn und Ende [02-07, 09-11, 15, 16, 18, 21, 22, 25], Telefon- und Faxnummer und andere zur Adressierung im Betrieb erforderliche Informationen, die sich durch moderne Kommunikationstechniken ergeben [01-23, 25], Wohnadresse [01-17, 21-23], Private Telefon- und Faxnummer und andere zur Adressierung erforderliche Informationen, die sich durch moderne Kommunikationstechniken ergeben [01-17, 21-23], Kostenstelle(n) Sozialversicherungsnummer [02, 04, 05, 09-12, 18, 19, 21-24], Sozialversicherungsträger [02, 04, 05, 09-12, 19, 21-23], Daten zur Krankenscheinverwaltung [02, 18, 21-23], Sozialversicherungsdaten der Dienstnehmerinnen und Dienstnehmer, Versichertenmeldung: Beitragsgruppe [02, 18, 21-23], An-/Abmeldedatum und Änderungsdatum Zugehörigkeit (Arbeiterin bzw. Arbeiter, Angestellte bzw. Angestellter etc.), Geringfügigkeit [02, 18, 21-23], Verwandtschaftsverhältnis zur Dienstgeberin bzw. zum Dienstgeber Beteiligung am Unternehmen der Dienstgeberin bzw. des Dienstgebers [02, 18, 21-23], Lehrzeit (1. Lehrjahr von - bis, Lehrzeitende) [02, 18, 21-23], Nacht- Schwerarbeit (Anfang, Ende) [02, 18, 21-23], Art des Bezuges (Monatslohn, Zeitlohn) [02, 18, 21-23], Beitragsgrundlage für Malusberechnung [02, 18, 21-23], Fondsschlüssel für Nebenbeiträge (z. B. Kammerumlage, Wohnbauförderungsbeitrag) [02, 18, 21-23], Abmeldegrund [02, 18, 21-23], Kündigungsentschädigung (von - bis) Urlaubsabfindung, -entschädigung bzw. Ersatzleistung für Urlaubsentgelt (von, bis) [02, 18, 21-23], Beitragsgrundlagenmeldung: Beitragszeitraum (von-bis-Monat, Jahr, Verrechnungsart) [02, 18, 21-23], Allgemeine Beitragsgrundlage Beitragsgrundlage Sonderzahlung [02, 18, 21-23], Anzahl der Tage mit Teilentgelt Beitragspflichtiges Teilentgelt [02, 18, 21-23], Zugehörigkeit (Arbeiterin bzw. Arbeiter, Angestellte bzw. Angestellter etc.), Anspruch auf Sonderzahlung (ja/nein) [02, 18, 21-23], Erstattungsantrag Krankenentgelt gemäß § 8 EFZG: Anspruch auf Pauschalbetrag [02, 18, 21-23], Kennzeichen für Krankheit/Unglücksfall, Arbeitsunfall/Berufskrankheit [02, 18, 21-23], Anspruch in Wochen [02, 18, 21-23], Vorbezugstage (Summe, Angabe in Arbeitstagen oder Kalendertagen) Erstattungszeitraum (Beginn, Ende) Fortgezahltes Bruttoentgelt [02, 18, 21-23], Art der Beschäftigung (Arbeiterin bzw. Arbeiter, Lehrling, Heimarbeiterin bzw. Heimarbeiter, Sonstige) [02, 18, 21-23], Tagesturnus (Anzahl der Tage) [02, 18, 21-23], Berechnung der Ansprüche nach Kalenderjahr/Arbeitsjahr [02, 04, 05, 19, 21, 22], Ende des Entgeltanspruches [02, 04, 05, 19, 21, 22], Vordienstzeiten (von, bis) [02, 04, 05, 19, 21, 22], Arbeitsfreie Tage [02, 04, 05, 19, 21, 22], Arbeits- und Entgeltsbestätigung für Krankengeld: Grund der Arbeitseinstellung [02, 04, 05, 19, 21, 22], Beschäftigungsverhältnis (gelöst, nicht gelöst) [02, 04, 05, 19, 21, 22], Bruttoentgelt im letzten Beitragszeitraum ohne Sonderzahlung [02, 04, 05, 19, 21, 22], Bezug (von, bis, Betrag) [02, 04, 05, 19, 21, 22], Betragssumme [02, 04, 05, 19, 21, 22], Sonderzahlungsanspruch (ja, nein) [02, 04, 05, 19, 21, 22], Sachbezug (Anzahl der Tage, Text) [02, 04, 05, 19, 21, 22], Entgelt wird bezahlt bis [02, 04, 05, 19, 21, 22], EFZ-Anspruch in Wochen [02, 04, 05, 19, 21, 22], Berechnung der Ansprüche nach Arbeits-Kalenderjahr, Arbeits- Kalendertagen [02, 04, 05, 19, 21, 22], Teilentgelt - Prozentanteil des Gesamtentgeltes (Prozente, von - bis) [02, 04, 05, 19, 21, 22], Provision während der Arbeitsunfähigkeit (ja/nein) [02, 04, 05, 19, 21, 22], Anrechnung Vorerkrankungen (von - bis) [02, 04, 05, 19, 21, 22], Arbeits- und Entgeltsbestätigung für Wochengeld: Grund der Arbeitseinstellung Beschäftigungsverhältnis (gelöst, nicht gelöst), Urlaub vor Eintritt der Mutterschaft (von - bis) Arbeitsverdienst der letzten drei Kalendermonate (ohne SZ, minus gesetzliche Abzüge) Arbeitsverdienstzeitraum (von - bis) [02, 04, 05, 19, 21, 22], Unterbrechung des Bezuges während der letzten drei Monate (von - bis) [02, 04, 05, 19, 21, 22], Ausmaß der Sonderzahlung (Anzahl Wochen, Anzahl Monate) [02, 04, 05, 19, 21, 22], Anspruch auf Fortbezug des Entgeltes (gesetzlich, vertraglich, kein Anspruch) [02, 04, 05, 19, 21, 22], Anspruch auf das halbe Entgelt (bis) [02, 04, 05, 19, 21, 22], Anspruch auf mehr als das halbe Entgelt (bis) [02, 04, 05, 19, 21, 22], Mitarbeitervorsorge gemäß BMVG: MVK-Leitzahl [02, 12, 24], MV-Beitragsgrundlage (inklusive Sonderzahlungen) [02, 12, 24], Beitragshöhe gemäß BMVG (Gruppensumme) [02, 12, 24], Beginn und Ende der MV-Beitragszahlung (Stichtag) [02, 12, 24], Eingezahlter Betrag an MV [02, 12, 24], MV-Beitragszeiten (Beitragsmonat von - bis) [02, 12, 24], Vordienstzeiten (bei Übertritt ins neue Abfertigungsmodell) [24], Übertragungsbetrag an die MVK und Zahlungsmodus [24], Zuordnung zu Dienstgeberkontonummer [24], Abmeldegründe (z. B. Unterbrechung der Beitragszahlung durch Karenzurlaub) [02, 24], Eintrittsdatum [02-08, 11, 13, 16, 19, 21, 22], Vordienstzeiten [13, 19, 21, 22], Austrittsdatum, Kündigungsfrist [02-08, 11, 13, 16, 19, 21, 22], Art der Beendigung des Dienstverhältnisses [02, 04, 05, 09, 10, 11, 21, 22], Gesetzliche Beschäftigungsvoraussetzungen [04-08, 11, 21, 22], Daten der Beschäftigungsbewilligung [04-07, 09, 21, 22], Bezeichnung der Tätigkeit [02, 04-07, 09, 18, 21, 22], Gruppenzugehörigkeit (Arbeiterin bzw. Arbeiter, Angestellte bzw. Angestellter) [02-07, 09, 15, 16, 21, 22], Kammerzugehörigkeit [02, 05, 16, 21, 22], Sicherheitsstufe bzw. Zugangs- (Zugriffs-)rechte [04, 05, 21, 22], Lichtbild der bzw. des Betroffenen (für Ausweiskarten) [04, 05, 21, 22], Gültigkeitsdauer der Ausweiskarte [04, 05, 21, 22], Arbeitszeiterfassung [04, 05, 21, 22], Sonstige Daten zur Arbeitszeit (insbesondere Geringfügigkeit, Arbeitsstunden, Überstunden, Gleitzeit, Nacht- und Teilzeitarbeit) [02, 04-07, 09, 12, 21, 22], Daten zur Urlaubsverwaltung [03-05, 09, 21, 22], Religionsbekenntnis (zur Abwesenheitsverwaltung) nach Angabe der bzw. des Betroffenen [04, 05, 21, 22], Krankenstand, einschließlich Arbeitsunfall und Berufskrankheit (Beginn, Ende und Dauer) [02-05, 18, 19, 21, 22], Zeitpunkt eines Arbeitsunfalls [02-05, 18, 19, 21, 22], Kuraufenthalte [02-05, 18, 19, 21, 22], Mutterschutz (Beginn und Ende) [02-05, 09, 18, 19, 21, 22], Karenzurlaub gemäß MSchG und EKUG (Beginn und Ende) [02-05, 09, 15, 18, 19, 21, 22], Präsenzdienst, Ausbildungsdienst oder Zivildienst (Beginn und Ende) [02-05, 09, 15, 19, 21, 22], Art und Dauer der sonstigen Abwesenheit wegen Dienstverhinderung oder Dienstfreistellung (einschließlich vereinbarter Karenzierung) [02-05, 09, 19, 21, 22], Daten zur Entgeltfortzahlung [02-05, 19, 21, 22], Beschäftigungsrelevante Daten gemäß
    ArbeitnehmerInnenschutzgesetz, BGBl. Nr. 450/1994 idgF., Bazillenausscheidergesetz, BGBl. Nr. 153/1945 idgF., Tuberkulosegesetz, BGBl. Nr. 127/1968 idgF. und ähnlichen Rechtsvorschriften [04-07, 18, 21, 22], Grad der Behinderung gemäß Behinderteneinstellungsgesetz (nach Bekanntgabe der bzw. des Betroffenen) [02-05, 09, 11, 15, 21, 22], Gesetzliche, kollektivvertragliche, betriebsvereinbarungsmäßige und einzelvertragliche Grundlagen der Entgeltberechnung (Einstufung) [02, 04, 05, 08, 09, 19, 21, 22], Brutto- und Nettoentgelt (Daten des Gehaltszettels) [01, 02, 04, 05, 09, 12, 14, 19, 21, 22], Daten der Entgeltsfortzahlung, Abzüge vom Nettoentgelt auf Grund des Gesetzes oder betrieblicher Vereinbarungen [13, 14, 17, 19, 21, 22], Sachbezüge [01, 02, 04, 05, 12, 21, 22], Aufwandsentschädigungen (wie Reisegebühren) [01, 02, 04, 05, 12, 14, 19, 21, 22], Sozialleistungen im Zusammenhang mit dem Arbeitsverhältnis [02, 04, 05, 12, 14, 21, 22], Daten nach Bezügebegrenzungsgesetz, BGBl. I Nr. 64/1997 idgF. [20-22], Höhe des Gewerkschaftsbeitrages und Bezeichnung und Adresse der Empfängerin bzw. des Empfängers (nach Bekanntgabe der bzw. des Betroffenen) [14, 15, 21, 22], Versicherungsprämien als Leistung der Arbeitgeberin bzw. des Arbeitgebers [04, 05, 13, 14, 21, 22], Verwaltung von Vorschüssen und Darlehen [01, 14, 21, 22], Lohnpfändungsdaten [01, 04, 05, 21, 22], Daten des Lohnzettels (L-16-Formular) [10, 12, 21, 22], Alleinverdiener- oder Alleinerzieher-Absetzbetrag (ja/nein) [02, 12, 21, 22], Wohnsitzfinanzamt, Daten zur Pensionskasse (insbesondere Ein- und Austritt, Beitragsdaten und Versicherungszeiten in der gesetzlichen Sozialversicherung im Zeitraum der Beschäftigung) [05, 12, 14, 19, 21, 22], Daten zur Verwendung von Dienstfahrzeugen (insbesondere Führerschein, Abrechnungen, Schadensfälle, Versicherungen) [04, 05, 13, 21, 22], Besondere Qualifikationen (z. B. Gewerbeschein, besondere Ausbildung) [04, 05, 07, 21, 22], Nebenbeschäftigungen [20-22], Daten nach dem Berufsausbildungsgesetz, BGBl. Nr. 142/1969 idgF., und einschlägigen kollektivvertraglichen Regelungen bei Lehrlingen, insbesondere Lehrvertragsdaten und sonstige Daten aus dem Ausbildungsverhältnis und Berufsschulbesuch [04, 05, 08, 09, 16, 21, 22], Schwerarbeitszeiten [02]
  • Betroffene Personen: Organe (und deren Mitglieder) und sonstige Funktionsträger von juristischen Personen und Personengemeinschaften, soweit sie nicht Beschäftigte gemäß Punkt 1 sind (umfasst auch ehemalige Organe und Funktionsträger
    Kategorien personenbezogener Daten:
    Personal- oder Ordnungsnummer [01, 02, 04-07, 09, 11-17, 19-22], Name [01, 02, 04-07, 09, 11-17, 19-22, 25], Frühere Namen (Namensteile) [01, 02, 04-07, 09, 11-17, 19, 21, 22], Geburtsdatum [01, 02, 04-07, 09, 11-13, 15-17, 19-22], Geburtsort [01, 02, 04-07, 09, 11-13, 15-17, 19-22], Geschlecht [01, 02, 04-07, 09, 11-17, 19-22], Personenstand [01, 02, 11-13, 17, 19, 21, 22], Kinder und sonstige Familienangehörige, im Zusammenhang mit Leistungen, die in Verbindung mit dem Organverhältnis der bzw. des Betroffenen erbracht werden (insbesondere Name, Geburtsdatum, Sozialversicherungsnummer) [02, 04, 05, 09, 11-13, 17, 19, 21, 22], Gesetzliche Vertreterin bzw. gesetzlicher Vertreter [01, 04, 05, 09, 11-17, 19, 21, 22], Staatsbürgerschaft [02, 04, 05, 07, 09, 11, 12, 16, 21, 22], Fremdenrechtliche Voraussetzungen der Funktionsausübung [04, 05, 21, 22], Bankverbindung [01, 02, 04, 05, 09, 11, 14, 21, 22], Wohnadresse [01, 02, 04-07, 09, 11-17, 21, 22], Private Telefon- und Faxnummer und andere zur Adressierung erforderliche Informationen, die sich durch moderne Kommunikationstechniken ergeben [01, 02, 04-07, 09, 11-17], Organisatorische Zuordnung im Betrieb einschließlich Beginn und Ende [02, 04-07, 09-11, 21, 22, 25], Umfang der Vertretungsbefugnis [04, 14, 21, 22], Telefon- und Faxnummer und andere zur Adressierung im Betrieb erforderliche Informationen, die sich durch moderne Kommunikationstechniken ergeben [01-22, 25], Kostenstelle(n) [05, 19, 21, 22], Datum der Bestellung in die Funktion [02, 04-07, 11, 13, 16, 19, 21, 22], Daten betreffend die Verhinderung der Funktionsausübung [02, 04, 05, 19, 21, 22], Datum der Funktionsbeendigung [02, 04-07, 11, 13, 16, 19, 21, 22], Art der Funktionsbeendigung [02, 04, 05, 09, 11, 21, 22], Kammerzugehörigkeit [02, 16, 21, 22], Sicherheitsstufe bzw. Zugangs-(Zugriffs-)rechte [04, 05, 21, 22], Lichtbild der bzw. des Betroffenen (für Ausweiskarten) [04, 05, 21, 22], Gültigkeitsdauer der Ausweiskarte [04, 05, 21, 22], Gesetzliche und vertragliche Grundlagen der Berechnung der Funktionsentschädigung [02, 21, 22], Daten zur Berechnung der Funktionsentschädigung (Brutto- und Nettobezüge) [02, 21, 22], Daten der Entgeltsfortzahlung, Sachbezüge [01, 02, 04, 05, 12, 21, 22], Aufwandsentschädigungen (wie Reisegebühren) [02, 14, 21, 22], Sozialleistungen [02, 14, 19, 21, 22], Daten nach Bezügebegrenzungsgesetz, BGBl. I Nr. 64/1997 idgF. [20-22], Höhe des Gewerkschaftsbeitrages und Bezeichnung und Adresse der Empfängerin bzw. des Empfängers (nach Bekanntgabe der bzw. des Betroffenen) [14, 15, 21, 22], Versicherungsprämien als Leistung der Arbeitgeberin bzw. des Arbeitgebers [04, 05, 13, 14, 21, 22], Verwaltung von Vorschüssen und Darlehen [01, 14, 21, 22], Lohnpfändungsdaten [01, 04, 21, 22], Wohnsitzfinanzamt [21], Daten zur Pensionskasse (insbesondere Ein- und Austritt, Beitragsdaten und Versicherungszeiten in der gesetzlichen Sozialversicherung) [05, 12, 14, 19, 21, 22], Daten zur Verwendung von Dienstfahrzeugen (insbesondere Führerschein, Abrechnungen, Schadensfälle, Versicherungen) [04, 05, 13, 21, 22], Besondere Qualifikationen (z. B. Gewerbeschein, besondere Ausbildung) [04-07, 21, 22], Nebenbeschäftigungen [21, 22], Schwerarbeitszeiten [02]
  • Betroffene Personen: Bewerberinnen und Bewerber
    Kategorien personenbezogener Daten:
    Ordnungszahl(en), Name (wenn von der bzw. dem Betroffenen angegeben), Geburtsdatum (wenn vom Betroffenen angegeben), Staatsbürgerschaft (wenn von der bzw. dem Betroffenen angegeben), Geschlecht (wenn von der bzw. dem Betroffenen angegeben), Anschrift (wenn von der bzw. dem Betroffenen angegeben), Telefonnummer (wenn von der bzw. dem Betroffenen angegeben), E-Mail-Adresse (wenn von der bzw. dem Betroffenen angegeben), Lichtbild (wenn von der bzw. dem Betroffenen angegeben), Ausbildungsdaten (wenn von der bzw. dem Betroffenen angegeben), Berufserfahrung und Lebenslauf (wenn von der bzw. dem Betroffenen angegeben), Angestrebte Beschäftigung (wenn von der bzw. dem Betroffenen angegeben), Beginn der angestrebten Beschäftigung (wenn von der bzw. dem Betroffenen angegeben), Sprachkenntnisse, Spezielle Berufserfordernisse, Testergebnisse
up

Kategorien von Empfängerinnen und Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden

(Art. 30 Abs. 1 lit. d DSGVO)

  • 01: Gläubigerin bzw. Gläubiger der bzw. des Betroffenen sowie sonstige an der allenfalls damit verbundenen Rechtsverfolgung Beteiligte, auch bei freiwilligen Gehaltsabtretungen für fällige Forderungen
    Rechtsgrundlage für Übermittlung:
    Berechtigtes Interesse Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO
  • 02: Sozialversicherungsträger (einschließlich Betriebskrankenkassen)
    Rechtsgrundlage für Übermittlung:
    Gesetzliche Verpflichtung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO iVm ASVG
  • 03: Wahlvorstand für Betriebsratswahlen
    Rechtsgrundlage für Übermittlung:
    Gesetzliche Verpflichtung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO iVm ArbVG
  • 04: Arbeitsinspektorat, Verkehrs-Arbeitsinspektion und Land- und Forstwirtschaftsinspektion, insbesondere gemäß § 8 Arbeitsinspektionsgesetz
    Rechtsgrundlage für Übermittlung:
    Gesetzliche Verpflichtung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO iVm Arbeitsinspektionsgesetz
  • 05: Organe der betrieblichen Interessensvertretung (insbesondere Betriebsrat gemäß § 89 Z 4 ArbVG, Sicherheitsvertrauensperson nach § 10 ArbeitnehmerInnenschutzgesetz (ASchG), BGBl. Nr. 450/1994 idgF., Jugendvertrauensperson gemäß § 125ff ArbVG und Behinderten-Vertrauensperson gemäß § 22a Behinderteneinstellungsgesetz)
    Rechtsgrundlage für Übermittlung:
    Gesetzliche Verpflichtung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO iVm ArbVG
  • 06: Gemeindebehörden in verwaltungspolizeilichen Agenden
    Rechtsgrundlage für Übermittlung:
    Gesetzliche Verpflichtung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO iVm AVG
  • 07: Bezirksverwaltungsbehörde in verwaltungspolizeilichen Agenden (Gewerbebehörde, Zuständigkeiten nach ASchG, etc.)
    Rechtsgrundlage für Übermittlung:
    Gesetzliche Verpflichtung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO
  • 08: Lehrlingsstelle gemäß § 19 Berufsausbildungsgesetz und Berufsschulen
    Rechtsgrundlage für Übermittlung:
    Gesetzliche Verpflichtung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO
  • 09: Arbeitsmarktservice
    Rechtsgrundlage für Übermittlung:
    Gesetzliche Verpflichtung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO
  • 10: Bauarbeiter-, Urlaubs- und Abfertigungskasse
  • 11: Bundesamt für Soziales und Behindertenwesen (Bundessozialamt) z. B. gemäß § 16 Behinderteneinstellungsgesetz
    Rechtsgrundlage für Übermittlung:
    Gesetzliche Verpflichtung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO
  • 12: Finanzamt
    Rechtsgrundlage für Übermittlung:
    Gesetzliche Verpflichtung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO
  • 13: Versicherungsanstalten im Rahmen einer bestehenden Gruppen- oder Einzelversicherung
    Rechtsgrundlage für Übermittlung:
    Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO
  • 14: Mit der Auszahlung an Betroffene oder an Dritte befasste Banken
    Rechtsgrundlage für Übermittlung:
    Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO iVm berechtigtem Interesse Art. 6 Abs. 1 Buchst f DSGVO
  • 15: Von der Dienstnehmerin bzw. vom Dienstnehmer angegebene Gewerkschaft, mit Zustimmung der bzw. des Betroffenen
    Rechtsgrundlage für Übermittlung:
    Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO iVm Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a; Art 7 DSGVO
  • 16: gesetzliche Interessensvertretungen
    Rechtsgrundlage für Übermittlung:
    Gesetzliche Verpflichtung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO
  • 17: Betriebsratsfonds gemäß § 73 Abs. 3 ArbVG
    Rechtsgrundlage für Übermittlung:
    Betriebsratsfonds gemäß § 73 Abs. 3 ArbVG
  • 18: Betriebsärztinnen und -ärzte
    Rechtsgrundlage für Übermittlung:
    Gesetzliche Verpflichtung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO iVm ArbVG
  • 19: Pensionskassen
    Rechtsgrundlage für Übermittlung:
    Gesetzliche Verpflichtung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO iVm ASVG bzw. EStG
  • 20: Rechnungshof
    Rechtsgrundlage für Übermittlung:
    Gesetzliche Verpflichtung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO
  • 21: Rechtsvertreterinnen bzw. Rechtsvertreter
    Rechtsgrundlage für Übermittlung:
    Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO iVm berechtigtem Interesse Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO
  • 22: Gerichte
    Rechtsgrundlage für Übermittlung:
    Gesetzliche Verpflichtung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO
  • 23: Mitversicherte
    Rechtsgrundlage für Übermittlung:
    Gesetzliche Verpflichtung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO iVm ASVG
  • 24: Mitarbeitervorsorgekassen (MVK) gemäß § 11 Abs. 2 Z 5 und § 13 BMSVG (vorm. BMVG)
    Rechtsgrundlage für Übermittlung:
    Gesetzliche Verpflichtung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO iVm BMSVG
  • 25: Kundinnen bzw. Kunden und Interessentinnen bzw. Interessenten des Verantwortlichen
    Rechtsgrundlage für Übermittlung:
    Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO iVm UStG, UStR iVm §§ 432 ABGB
    berechtigtes Interesse Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO
up

Vorgesehene Fristen für die Löschung der verschiedenen Datenkategorien

(Art. 30 Abs. 1 lit. f DSGVO)

Daten sind zu löschen, wenn sie

  • für die Bearbeitung von Ansprüchen und Anwartschaften im jeweiligen Einzelfall (auch vor dem Hintergrund möglicher Ansprüche von Angehörigen und Hinterbliebenen) nach Ablauf der Aufbewahrungsfristen nicht mehr benötigt werden und
  • auch nicht als archivwürdige Daten für wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke weiterhin zur Verfügung zu stehen haben (Art. 17 Abs. 3 lit. d DSGVO).
up

Beschreibung der technischen und organisatorischen Maßnahmen gemäß Art. 32 Abs. 1 DSGVO

(Art. 30 Abs. 1 lit. g DSGVO)

Diese Maßnahmen beruhen auf folgenden Regeln:

  • SV-DSV (SV-Datenschutzverordnung), verlautbart im Rechtsinformationssystem des Bundes RIS unter Sonstige Kundmachungen, avsv Nr. 79/2018.
  • SV-SR (SV-Sicherheitsrichtlinie), verlautbart im Rechtsinformationssystem des Bundes RIS unter Sonstige Kundmachungen, avsv Nr. 95/2017. Dort sind insbesondere die Grundlagen für die Zusammenarbeit des SV-CERT (Computer Emergency Response Team) mit den einschlägigen staatlichen Organisationen etc. organisiert.
  • Allgemein gelten die Grundlagen der §§ 460a, 460e ASVG. Die Maßnahmen werden in Zusammenarbeit mit den für die Datensicherheit in der Republik Österreich zuständigen Stellen erstellt und laufend durch externe Beauftragte auf ihre Aktualität geprüft (inklusive Sicherheitstests).