DRUCKEN

Becken-Hüft-Chirurgie

Blick durch CT Röhre auf Personal und Patienten


Verletzungen des Beckenringes oder der Hüftpfanne kombiniert mit Blutungen aus den großen Beckengefäßen sind schwerste Verletzungen, die das Leben des davon Betroffenen bedrohen können. 

up

Regionale und überregionale Erstversorgung und Zweitmeinung

Das Unfallkrankenhaus Linz gilt im Rahmen der Spitalskooperation im regionalen und überregionalen Bereich als Zentrum für Beckenchirurgie. Die Fachärztinnen und -ärzte referieren als Ausbildende und Vortragende bei nationalen und internationalen Kursen und Kongressen.

Häufige Eingriffe:

up

Behandlung von Rissen des Symphysenbandes mit und ohne Fraktur

Zur Anwendung kommen hier speziell entwickelte Platten und Schrauben. Im Rahmen der Erstversorgung an der instabilen Patientin bzw. am instabilen Patienten kann ein Fixateur angewendet werden. 

up

Behandlung von Brüchen im Bereich des Kreuzbeines oder des Kreuz-Darmbein-Gelenks

Die Rekonstruktion nach solchen Verletzungen verhindert neurologische Spätschäden und unterstützt die Rückbildung eines bereits eingetretenen Primärschadens. Ziel ist es, die Gehfähigkeit und Belastbarkeit zu erhalten oder wiederherzustellen. Zur Anwendung kommen hier spezielle Schrauben und Platten. 

up

Rekonstruktionen des Beckenringes

Der Beckenring ist Lastträger und Ansatz für Muskeln der Bauchwand, der Wirbelsäule und des Oberschenkels. Bei Frauen begrenzt er den Geburtskanal. Eine Wiederherstellung begünstigt die Frühmobilisation, reduziert die Schmerzphasen, begünstigt die Bruchheilung und reduziert die Gefahr von Verengungen des Geburtskanals. 

up

Rekonstruktion der Hüftpfanne

Verschiedene Bruchtypen der Hüftpfanne stellen große Anforderungen an die unfallchirurgische Rekonstruktion des Hüftgelenkes. Bei schweren Trümmerbrüchen und deren Folgen kann auch ein prothetischer Hüftgelenksersatz zur Anwendung kommen.  

up

Prothetik der Hüfte

Die besondere Problematik der Hüftprothetik nach Trauma besteht darin, dass Brüche sehr unterschiedlich ausfallen können. Eine häufige Bruchform des Alters ist der Bruch des Oberschenkels bei liegender Hüftprothese, die sogenannte periprothetische Fraktur, für die ein spezielles Behandlungsrepertoire zur Verfügung steht.