DRUCKEN

Firmenseminar "Ausbildung zur Gesundheitsvertrauensperson"


zum Seitenanfang springen

Ziel des Seminars

Das Seminar bildet Multiplikatoren für „gesunde Arbeit“ unter Berücksichtigung körperlicher, psychischer und sozialer Aspekte aus. Es wendet sich an Beschäftigte, die das Gesundheitsthema im Betrieb nachhaltig vorantreiben möchten. Denn „gesunde Arbeit“ setzt Beteiligung und Mitsprache der Mitarbeitenden voraus. Hier setzt die Idee der Gesundheitsvertrauensperson an. Diese kennt die Prinzipien und den Nutzen „gesunder Arbeit“, weiß um die Ursachen und Auswirkungen physischer, psychischer und sozialer Belastungen und nimmt eine aktive Rolle im betrieblichen Gesundheitsgeschehen ein.

zum Seitenanfang springen

Zielgruppe

  • Sicherheitsvertrauenspersonen
  • Beschäftigte, insbesondere im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung 
zum Seitenanfang springen

Spezielle Seminarinhalte

  • Grundlagen "gesunder Arbeit", Anknüpfungspunkte zum ASchG
  • Ursachen und Auswirkungen physischer, psychischer und sozialer Belastungen
  • Prävention durch bedingungs- und verhaltensbezogene Maßnahmen
  • Evaluierung psychischer Belastungsfaktoren
  • Rolle der Gesundheitsvertrauensperson im betrieblichen Geschehen
  • Bedeutung von Kommunikation für die praktische Tätigkeit
  • Erarbeitung von Handlungsperspektiven
zum Seitenanfang springen

Info und Anmeldung

Termin - auf Anfrage im Raum Wien, NÖ, Bgld. und OÖ

Anmerkung:
Das Seminar wird bei Vorliegen von 7 verbindlichen Anmeldungen in der Region Österreichs abgehalten, wo die meisten Anmeldungen vorliegen. Das Seminar kann auch als Firmenseminar gebucht werden. 

Inhouse-Seminare werden von uns speziell auf die Bedürfnisse des Betriebes zugeschnitten. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Verknüpfung von Theorie und Praxis während des Seminars und direkt im Betrieb erfolgt.

Termin nach Vereinbarung
Ort:
in Ihrem Betrieb, Zusammenschluss mehrerer Kleinbetriebe ist möglich (innerhalb einer Branche).
Ein Seminarraum mit den üblichen Medien (Overhead-Projektor, Flip-Chart oder Tafel) sollte vorhanden sein.

Auskunft: 
Schulungsbüro der AUVA-Landesstelle Wien (WUV):

E-Mail: WUV-Schulung@auva.at 
Martina Bajer
Tel.: +43 5 93 93-31746

Katharina Inmann
Tel.: +43 5 93 93-31736

Sabine Pohnitzer
Tel.: +43 5 93 93-31741

Fachliche Auskunft - Wien:

Mag. Sylvia Ebner
Tel.: +43 5 93 93-31827
E-Mail: sylvia.ebner@auva.at 

Unfallverhütungsdienst der AUVA-Landesstelle Linz (LUV):
E-Mail: LUV-Schulung@auva.at 
Petra Einsiedler-Frisch
Tel.: +43 5 93 93-32711 
Fax: +43 5 93 93-32740

Fachliche Auskunft - Linz:

Mag. Eva Pernthaler
Tel.: +43 5 93 93-32701
E-Mail: eva.pernthaler@auva.at