DRUCKEN

CoPilotenTraining


Mehr Verkehrssicherheit für Volksschulkinder

Kind im Sitz beim Anschnallen2009 wurde mit dem AUVA-CoPilotenTraining eine Initiative gestartet, die sich für mehr Sicherheit von Volksschulkindern im privaten Pkw und im gewerblichen Schülertransport mit Pkw-Kleinbussen stark macht. Denn „angeschnallt“ allein bedeutet nicht automatisch „sicher unterwegs“.

Großteil der Eltern benutzt Kindersitze falsch

Vielen Eltern ist nicht bewusst, warum und wovor sie ihr Kind im Auto schützen müssen, wie aktuelle passive Schutzsysteme funktionieren und anzuwenden sind.

Erlebnispädagogik in der Schule für Jung und Alt

Das Programm des AUVA-CoPilotenTrainings wurde speziell für Volksschulkinder der 3. Schulstufe entwickelt und versteht sich als Bildungsangebot für die Eltern. ALLE Eltern ALLER Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, beim Live-Event als Zuschauer dabei zu sein und am Beispiel der Kinder zu lernen.

Wer kann teilnehmen?

Alle österreichischen Volksschulen haben die Möglichkeit sich für eine Teilnahme am kostenlosen AUVA-CoPilotenTraining zu bewerben. Die Ausschreibung des Schulprojekts erfolgt per Mail an die Schulleitungen. Die Bewerbung ist nur innerhalb einer bestimmten Frist und ausschließlich online möglich. Von September bis März eines Schuljahres finden die CoPilotenTrainings-Einheiten statt.

Was sind die Programminhalte?

Kinder beim 1, 2, 3-Spiel im TurnsaalEin speziell ausgebildeter CAPtain (Moderator oder Moderatorin) besucht die Schule vor Ort (zumeist im Turnsaal). Spielerisch, anschaulich und übungsorientiert erfahren die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler sowie das Publikum: WARUM die korrekte und konsequente Verwendung von Kinderrückhaltesystemen bei jeder noch so kurzen Fahrt so wichtig ist, WIE Kinder bestmöglich geschützt mitfahren und WER eigentlich für die Sicherung von Kindern im Auto verantwortlich ist.  

Mehr Infos unter: www.copilotentraining.info

Projektleitung und Entwicklung

Bei der Planung, Organisation und Durchführung des AUVA-CoPilotenTrainings vertraut die AUVA auf die Erfinderin des Programms, die CAP-Kindersicherheit GmbH.

www.cap-kindersicherheit.info