DRUCKEN

Band 47 Untersuchung athermischer Wirkungen elektromagnetischer Felder im Mobilfunkbereich


Ausschnitt aus DVD-Cover "Wirkung athermischer Strahlungen" Hochfrequente Elektro-Magnetische Felder (HF-EMF), wie sie unter anderem bei der Mobiltelefonie zum Einsatz kommen, sind heutzutage allgegenwärtig.


Der Einsatz von Geräten und Technologien, die mit einer Exposition der Arbeitnehmer gegenüber hochfrequenten elektromagnetischen Feldern einhergehen, hat stark zugenommen. Die Untersuchung möglicher Gesundheitsrisiken beim Umgang mit diesen Technologien wird somit zur öffentlichen Aufgabe.


Das ATHEM-Projekt untersucht die athermischen (wärme-unabhängigen) biologischen Wirkungen von hochfrequenten elektromagnetischen Feldern auf interdisziplinärer Basis (Allgemeine Unfallversicherungsanstalt, Medizinische Universität Wien, Seibersdorf Labor GmbH).

linkReport (8.5 MB)

Zu diesem Projekt gibt es auch einen Film. Er erklärt, ob und wie menschliche Zellen und Gewebe auf Handystrahlung reagieren. Er berichtet über die Forschungsergebnisse und bietet praktische Tipps für die sorgsamen Umgang mit Handys.


Zu beziehen über das Österreichische Filmservice: 

linkhttp://www.filmservice.at/

linkAUVA-Katalog beim Österreichischen Filmservice