DRUCKEN

Band 49 Studie zur UV-Belastung beim Arbeiten im Freien


Viele Berufsgruppen gehen ihrer beruflichen Tätigkeit im Freien nach („Outdoor Worker“) und sind dabei regelmäßig hohen Dosen von solarer UV-Strahlung exponiert. Expositionen gegenüber UV-Strahlung gelten als Risikofaktor für die Entwicklung bestimmter UV-induzierter Schäden des Auges und der Haut.

Die Studie zur UV-Belastung beim Arbeiten im Freien soll
• Die UV-Belastung ausgewählter Berufsgruppen quantifizieren
• Die Praxistauglichkeit und Akzeptanz von persönlicher Schutzausrüstung gegen solare UV-Strahlung aufzeigen.

linkReport (3.3 MB)

Ergänzend zum Report zwei weitere Publikationen zum Thema:

Sonnenschutzmittel für die Haut

Beim Arbeiten im Freien spielen Sonnenschutzmittel beim Schutz vor solarer UV-Strahlung eine wichtige Rolle, da andere Maßnahmen (direkte Sonne meiden, die Haut mit Textilien schützen) nicht immer möglich sind.
Sonnenschutzmittel sind mittlerweile „High Tech“- Produkte und können aus bis zu 25 unterschiedlichen Inhaltsstoffen bestehen. 

Die Publikation soll Wissenswertes über Funktionsweise, Eigenschaften, Schutzwirkung, normative Grundlagen, Prüfverfahren und praktische Tipps zur fachgerechten Anwendung von Sonnenschutzmitteln vermitteln.

linkSonnenschutzmittel für die Haut (857.1 KB)

Datenkatalog

Ein umfangreicher Datenkatalog  gibt Auskunft über den Transmissionsgrad bzw. Reflexionsgrad von Gläsern und Scheiben, Sonnenbrillen, Textilien, Blechen, Baustoffen, Dämmmaterialien, Verputzen, Wand-/Dachtafeln, Baugläsern, Schweißerkabinen über allgemeine Reflexion im Freien (Gras, Erde, Sand, Beton, Waschbeton, Asphalt).

linkDownload Datenkatalog UV-Belastung (12.5 MB)