DRUCKEN

Vorbereitung auf die Arbeitswelt


Bild: Themen-Folder Vorbereitung auf die Arbeitswelt - Volksschule (Vanessa) ALLE PASSEN AUF BEIM WERKEN.
NUR NICHT VANESSA, DIE SPIELT MIT DEM MESSER.


linkThemen-Folder Vorbereitung auf die Arbeitswelt - Volksschule (178.9 KB)

Bild: Themen-Folder Vorbereitung auf die Arbeitswelt - Unterstufe (Sissi) ALLE GEBEN BEI DER SCHNEIDEMASCHINE ACHT.
NUR NICHT SISSI, DIE HEULT GLEICH EIN BISSI.


linkThemen-Folder Vorbereitung auf die Arbeitswelt - Unterstufe (161.3 KB)

Bild: Themen-Folder Vorbereitung auf die Arbeitswelt - Oberstufe (Tobias) ALLE SCHÜLER HALTEN IHREN ARBEITSPLATZ IN ORDNUNG.
NUR NICHT TOBIAS, DER FINDET NIE WAS.


linkThemen-Folder Vorbereitung auf die Arbeitswelt - Oberstufe (238.2 KB)

Je früher Schülerinnen und Schüler auf handwerkliche Geschicklichkeit und Erfordernisse der Arbeitswelt vorbereitet werden, umso besser.

Bereits für die Kleinen ist es wichtig, mit scharfen und spitzen Gegenständen vorsichtig umzugehen und bei allen Formen der Handarbeit mit hoher Konzentration ans Werk zu gehen. Je näher die Schülerinnen und Schüler dann der Arbeitswelt kommen und je mehr sie sich handwerklich betätigen, umso wichtiger ist es, sie auch im Hinblick auf Sicherheit und Schutzmaßnahmen auf ihre zukünftige Tätigkeit vorzubereiten.

Aus unseren Statistiken wissen wir, dass Jugendliche wesentlich mehr Arbeitsunfälle haben als Erwachsene. Daher sollte man sie bereits vor dem Eintritt in Lehre oder Beruf für Sicherheitsthemen und praktisches Einüben der richtigen Handlungsabläufe sensibilisieren. Statistisch gesehen liegen die Schwerpunkte der Unfälle Jugendlicher bei Sturz und Fall, mangelnder persönlicher Schutzausrüstung, Unordnung am Arbeitsplatz sowie beim unkonzentrierten Umgang mit scharfen und spitzen Gegenständen und Handwerkzeugen.

Die AUVA hat durch ihre Zuständigkeit für Schülerinnen und Schüler sowie für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer die einmalige Chance, den Bogen zwischen Jugendlichen und der Arbeitswelt zu spannen.