DRUCKEN

Versicherungs- und Leistungsrecht


Die Abteilung für Koordination und Rechtsangelegenheiten des Versicherungs- und Leistungswesens ist zuständig für die Angelegenheiten dieser beiden Rechtsbereiche.

Sie ist koordinierend im Sinne einer gleichen fachlichen Ausrichtung aller mit Fragen des Versicherungswesens und des Leistungswesens befassten Stellen der AUVA tätig.

Zu ihren Aufgaben gehören:

  • Führung von Verfahren vor dem Sozialministerium und dem Verwaltungsgerichtshof in Verfahren in Verwaltungssachen, vor dem Obersten Gerichtshof in Sozialgerichtsverfahren, 
  • Bearbeitung von Beschwerden bei der Volksanwaltschaft oder dem Sozialministerium, 
  • Fachliche Koordination der Tätigkeiten der Leistungsabteilungen (zur Feststellung von Versicherungsleistungen), der Verwaltungs- und Rechnungsabteilungen (für das Versicherungswesen) sowie der Rechtsabteilungen (für Sozialgerichtsverfahren) der Landesstellen,
  • Behandlung von Fragen des Versicherungsrechts und des Leistungsrechts mit gesamtösterreichischer Bedeutung.


Die Feststellung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten und etwaiger Entschädigungen im Einzelfall erfolgt in den Leistungsabteilungen der Landesstellen; diese erteilen auch Auskünfte im Leistungsrecht.

Die Versicherungsangelegenheiten (Selbstversicherung einer Erwerbstätigkeit, Höherversicherung für Selbständig Erwerbstätige, An- und Abmeldung von Volontären, Zusatzversicherung für Mitglieder von Hilfsorganisationen, Versicherung von Rehabilitanden und Funktionären) und die Auskunftserteilung dazu werden von den  Verwaltungs- und Rechnungsabteilungen der Landesstellen durchgeführt.

Verfahren vor den Sozialgerichten in erster und zweiter Instanz werden von den Rechtsabteilungen der Landesstellen geführt.

Für andere Rechtsangelegenheiten und für Fragen der Entgeltfortzahlung nach Unfällen ist die Abteilung HGR zuständig.

Die Verfahren in Verwaltungssachen sind vor dem Bundesministerium für Soziales und Konsumentenschutz  zu führen. Für Beschwerden sind je nach der Materie das Bundesministerium für Gesundheit, Familie und Jugend zuständig - insbesondere bei Beschwerden in Leistungs- und Versicherungsangelegenheiten (Unfallversicherung allgemein) oder das Bundesministerium für Soziales  und Konsumentenschutz  - insbesondere bei Beschwerden in Pflegegeldangelegenheiten. In diesem Bereich kommt diesem Ministerium auch die Aufsicht über die AUVA zu.

linkBundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz 
linkBundesministerium für Gesundheit