DRUCKEN

Band 29 Lärmbelastung und Lärmschutz von Musikerinnen und Musikern


Zahlreiche Untersuchungen zeigen, dass Orchestermusikerinnen und -musiker regelmäßig Schalldruckpegeln ausgesetzt sind, die Gehörschäden bewirken können. Da Orchestermusikerinnen und -musiker gehörgefährdendem „Lärm“ ausgesetzt sind, ist es wahrscheinlich, dass berufliches Musizieren zumindest in einigen Fällen zu Hörminderungen, auch erheblichen Ausmaßes, führt. Musikerinnen und Musiker sind in ganz besonderer Weise von ihrem Hörvermögen abhängig, das (ungeschädigte) Gehör ist ihr Berufskapital und sein Schutz daher von existenzieller Bedeutung. 

linkReport 29 (702.4 KB)