DRUCKEN

Therapien


up

Ergotherapie

Kontakt:
Ergotherapeutin Mag. Margit Wimmer
Ergotherapeutin Carmen Steininger
Ergotherapeutin Ingrid Luftensteiner

Tel.: +43 5 93 93-42375
E-Mail: therapie.ergo@auva.at 

Ergotherapie

Die Schwerpunkte der ergotherapeutischen Behandlung liegen im Bereich der Handchirurgie. Das Ziel der Ergotherapie in der Handchirurgie ist die Wiederherstellung bzw. Herstellung einer differenzierten Tast-, Greif- und Haltefunktion der Hand bei einer durch Verletzung, Erkrankung oder Fehlbildung entstandenen Schädigung.

Die Ergotherapie im Unfallkrankenhaus Linz wird seit August 2001 angeboten. Die Behandlung wird im stationären und im ambulanten Bereich von derzeit einer Dipl. Ergotherapeutin durchgeführt. 

Ergotherapie wird verordnet z. B. bei:

  • Frakturen und Gelenksverletzungen im Handbereich
  • Verletzungen des Streck- und Beugsehnenapparates
  • Amputationen
  • peripheren Nervenverletzungen
  • Morbus Dupuytren
  • Schädel-Hirn-Trauma
  • Querschnittlähmung usw. 


up

Aufgaben im Bereich der Unfallchirurgie

  • Training der Handfunktion (Bewegungsausmaß, Kraft, Ausdauer, Koordination, Stabilität usw.)
  • Mobilisation der Hand
  • Sensibilitätstraining: Training der Schutzsensibilität (Schmerz- und Temperaturempfinden), des feinen Tast- und Berührungsempfindens und der Tiefensensibilität (Erkennen von Eigenschaften von Gegenständen, d.h. Form, Gewicht, Material unterscheiden können ohne Augenkontrolle)
  • Stumpftraining
  • Förderung der Grob- und Feinmotorik
  • Wund-/Narbenbehandlung
  • Ödembehandlung
  • Schienenversorgung an der Oberen Extremität (zur Stabilisierung, als Prophylaxe oder zur Korrektur von Fehlstellungen, zur Aufdehnung von Kontrakturen, zur Kräftigung, zur Schmerzreduktion, als Funktionsersatz oder Funktionsunterstützung)
  • Hilfsmittelberatung und -versorgung
  • Neuropsychologisches Training (bei Apraxie, räumlich-konstruktiven Störungen, Neglect usw.) und Kognitives Training (Konzentration, Gedächtnis, Orientierung, usw.)
  • Wahrnehmungstraining Förderung der Sinneswahrnehmung (Sehen, Hören, Riechen) und der Körperwahrnehmung
  • ADL Training (= Activity of Daily Living, Selbsthilfetraining bei Alltagstätigkeiten)
  • Gelenkschutzinstruktion: Der Patient soll den kraftsparenden Einsatz des Körpers, auf der Grundlage achsengerechter Gelenkbewegungen lernen, um Gelenkfehlstellungen zu vermeiden oder hinauszuzögern.


up

Ergonomische Beratung

  • Hilfsmittel und Adaptierungen
  • Aktive und passive Techniken
  • Silikonölbad zur Förderung der Wundheilung


up

Therapiemittel in der Ergotherapie

  • Funktionsorientierte Tätigkeiten des täglichen Lebens
  • Funktionelle Spiele und Materialien
  • Künstlerisch-handwerkliche Tätigkeiten
  • Übungsschienen und stabilisierende Schienen
  • Hilfsmittel und Adaptierungen
  • Aktive und passive Techniken
  • Silikonölbad zur Förderung der Wundheilung


up

Physiotherapie

Unser Team besteht aus Physiotherapeutinnen und -therapeuten sowie einer medizinisch-technischen Fachkraft.

Leitung:
Regina Salcher
Tel.: +43 5 93 93-42370
E-Mail:  regina.salcher@auva.at 


up

Das Ziel der Physiotherapie

UL Therapien 182

Das Ziel ist die Erhaltung, Wiederherstellung und Förderung der Funktion des Bewegungsapparates aber auch anderer Organsysteme z. B. der Lunge. Unterstützende Maßnahmen zur Bewegungstherapie werden durch die Anwendung von Elektrotherapie und Kryotherapie (Kältetherapie) erreicht.


up

Arbeitsbereiche

Stationäre Physiotherapie:
(Mobilisierung der bettlägerigen Patienten, frühfunktionelle Bewegungstherapie, Atemtherapie). Betreuung der Patienten auf der Intensivstation.

Ambulante Physiotherapie:

  • Einzeltherapie
  • Gruppentherapie (Fuß-, Hand-, Schulter-; Knie; Wirbelsäule, Sprunggelenk, Hüfte)
  • Elektrotherapie
  • Lasertherapie (Schmerzbehandlung, Wundheilung)
  • Hydrotherapie (Unterwassertherapiegruppen für Fuß, Schulter, Knie)
  • medizinische Trainingstherapie
  • Motorschienen (passive Mobilisation für Knie, Schulter, Ellbogen)


up

Therapiebetrieb

Montag bis Freitag von 7:00 bis 15:00 Uhr

Anmeldung: 
Anmeldeschalter "Nachbehandlung" im Erdgeschoß