DRUCKEN

Medizinische Forschung


Forschung in Unfallkrankenhäusern und Rehabilitationszentren

Veränderungen im Spektrum der Verletzungen stehen neue Möglichkeiten der Heilung und Kompensation gegenüber. Die AUVA betreibt eine intensive Forschungstätigkeit "vor Ort" in ihren Behandlungseinrichtungen, aber auch in eigenen Instituten. Sie erfüllt damit ihren gesetzlichen Auftrag und kann die Qualität der Behandlung laufend verbessern.

Publikationstätigkeit und internationaler Gedankenaustausch dokumentieren ebenfalls den hohen Standard der Unfallheilbehandlung bei der AUVA.

Forschungsinstitute

Im Ludwig-Boltzmann-Institut für Osteologie werden Strukturen von Knochengeweben und deren Veränderungen unter verschiedensten Einflüssen untersucht. Das Institut schafft eine möglichst enge Verknüpfung zwischen Grundlagenforschung und klinisch angewandter Forschung sowie zwischen Wissenschaftler verschiedener Fachrichtungen; es entstand 1991 durch Verbindung von zwei Vorgängerinstitutionen als multidisziplinäre Einrichtung.

linkLBI Osteologie

Das Ludwig-Boltzmann-Institut für experimentelle und klinische Traumatologie wurde 1980 zusätzlich zum Forschungsinstitut für Traumatologie der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (seit 1973) gegründet. Die Forschungsschwerpunkte liegen derzeit im Wesentlichen auf folgenden Arbeitsgebieten:

  • Wundheilung, Nerven- und Knochenheilung,
  • Folgen von direkten und indirekten Organschädigungen
  • Rückenmarksläsionen, Möglichkeiten zur Regeneration

linkLBI Traumatologie