DRUCKEN

Schutzimpfungen


Beruflich besonders gefährdeten Versicherten bietet die AUVA Schutzimpfungen, um Berufskrankheiten durch Infektionen vorzubeugen.

Warum impfen?

Viele Infektionskrankheiten werden unterschätzt. Sie können zu schweren Erkrankungen führen, Spätfolgen verursachen oder sogar tödlich enden. Durch Schutzimpfungen können diese Risiken vermieden werden.

Wie schützt die Impfung?

Durch die Injektion von abgetöteten, abgeschwächten Krankheitserregern oder ihren Teilen werden körpereigene Abwehrstoffe gebildet. Bei späteren Infektionen mit lebenden Krankheitserregern kommt die Krankheit gar nicht oder nur abgeschwächt zum Ausbruch.

Welche Nebenwirkungen können Impfungen haben?

Die meisten Impfungen werden gut vertragen. Schwere Nebenwirkungen oder Komplikationen sind sehr selten. Nach Stichimpfungen sind Rötungen, Schwellungen oder Schmerzen im Bereich der Einstichstelle möglich. Allgemeinreaktionen wie Fieber sind  selten und klingen meist schnell ab.

Impfaktionen der AUVA

Bei den Impfaktionen der AUVA handelt es sich um freiwillige Leistungen zur Verhütung von Berufskrankheiten unter festgesetzten Voraussetzungen nach Maßgabe der verfügbaren finanziellen Mittel als Unterstützung des Arbeitgebers.

Weitere Informationen zum Thema Schutzimpfungen:

linkImpfinformation des BM für Gesundheit

linkwww.bva.at

linkwww.sozialversicherung.at

linkImpfplan (Bundesministerium für Gesundheit)